Release details

2018-03-07 09:00 CET
  • Print
  • Share Share
de

Oscilloquartz stellt branchenweit erste modulare Synchronisationslösung mit 10G-Schnittstellen vor

Mit gedoppelten Funktionseinheiten verbindet die OSA 5430 Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit mit hochpräziser Synchronisation

Neuchâtel, Schweiz. 7. März 2018. Oscilloquartz, ein Unternehmen von ADVA Optical Networking, bringt mit der OSA 5430 den ersten kommerziell erhältlichen IEEE 1588 Grandmaster auf dem Markt, der PTP, NTP und SyncE über mehrere 10Gbit/s-Ethernet-Schnittstellen unterstützt. Mit der OSA 5430 können Netzbetreiber die strengen Anforderungen an Phasen- und Zeitsynchronisation in LTE-TDD-, LTE-A- und 5G RAN-Netzen erfüllen. Das neue Gerät ist für den Einsatz in Core-Netzen sowie an Aggregationsknotenpunkten optimiert. Es ist die einzige Synchronisationslösung mit diesem Funktionsumfang, die vollständig redundant ausgelegt ist. Beim Ausfall eines kritischen Moduls übernimmt ein anderes Modul unterbrechungsfrei die Synchronisation. Negative Auswirkungen auf die Qualität der Synchronisierung oder auf Dienste sind somit ausgeschlossen. Mit ihrem modularen Design kann die OSA 5430 bedarfsgerecht auf die jeweiligen Anforderungen angepasst werden. Die Einschubkarten lassen sich problemlos austauschen, ohne das System herunterzufahren. Dadurch wird ein hohes Maß an Flexibilität erreicht. Durch eine kontinuierliche Überwachung mittels der integrierten Syncjack(TM) Funktionalität wird der Netzbetreiber auf Probleme aufmerksam gemacht, noch bevor Dienste beeinträchtigt werden. Die Markteinführung der OSA 5430 ist zeitlich perfekt abgestimmt, um die neuesten Anforderungen von MiFID II und SEC Rule 613 für Finanzdienstleister sowie von DOCSIS 3.1 Remote PHY-Geräten in Kabelnetzen zu erfüllen.

"Unsere OSA 5430 ist ein Meilenstein für die Netzsynchronisierung. Mit der Markteinführung adressieren wir wesentliche Herausforderungen, die zahlreichen Netzbetreibern, die neueste Technologien wie LTE-A implementieren, heute Probleme bereiten. Darüber hinaus helfen wir der Finanzbranche sowie Kabelnetzbetreibern, dringliche Synchronisationsanforderungen zeitnah zu erfüllen. Dieses Gerät ermöglicht durch den branchenweit einzigartigen Funktionsumfang einen nahtlosen Ausbau bestehender Netze. Das Interesse an der OSA 5430 ist überwältigend, und wir haben bereits einige führende Netzbetreiber dafür gewonnen", so Gil Biran, Geschäftsführer von Oscilloquartz. "Durch die Unterstützung von 10Gbit/s- und 1Gbit/s- Schnittstellen mit Hardware-Zeitstempeln können auch neue Anwendungen mit hohen Timing-Anforderungen präzise synchronisiert werden.  Hinzu kommt, dass unsere OSA 5430 ein modulares, skalierbares Design mit komplett redundanter Architektur in einem extrem kompakten Gerät vereint. Falls ein Modul ausfallen sollte, steht ein anderes schon bereit, sodass weder eine Unterbrechung von Diensten noch eine Auswirkung auf den Endkunden zu befürchten sind."

Die ausfallsichere OSA 5430 setzt die branchenweit erste  10Gbit/s Schnittstelle für Frequenz-, Phasen- und Zeitsynchronisation über bestehende, paketbasierte Netze ein. Keine andere Technologie bietet Hardwareredundanz mit geringerem Platz- und Energieverbrauch in Kombination mit der notwendigen Skalierbarkeit für rasant anwachsende Radio Access Networks. Die OSA 5430 ist ideal geeignet, um der steigenden Nachfrage nach DOCSIS 3.1 Remote PHY-Technologien gerecht zu werden. Sie bietet außerdem eine enorme Kapazität - sie unterstützt bis zu 1024 PTP-Slaves mit 128pps. Die OSA 5430 setzt zur Überwachung der Taktverteilung die bewährte Syncjack(TM)-Technologie ein. Mit dem ADVA FSP Sync Manager steht ein leistungsfähiges Tool zum Management von Synchronisationsnetzen zur Verfügung.

"Der stetige Bandbreitenzuwachs in Backbone-Netzen verlangt nach zuverlässiger, kosteneffizienter und 10Gbit/s-fähiger Synchronisationstechnik. Unsere OSA 5430 gibt auf diese Fragestellung die passende Antwort. Wir können damit den anstehenden Bedarf befriedigen und darüber hinaus noch viele andere, anspruchsvolle  Anwendungen adressieren", so Nir Laufer, Product Line Director, Oscilloquartz. "Unsere OSA 5430-Serie ermöglicht eine nahtlose Erweiterung bestehender Synchronisationsnetze. Diese Lösung verbindet in einem einzigen Geräte eine präzise PTP-basierte Synchronisierung mit Schnittstellen für SyncE und BITS sowie NTP. Außerdem können Netzbetreiber mit unserer integrierten Syncjack(TM)-Technologie die Taktgenauigkeit im laufenden Betrieb ohne kostspielige Messgeräte kontinuierlich überwachen. Unsere OSA 5430 ist mit hoch stabilen Oszillatoroptionen erhältlich. Mit temperaturgeregeltem Quarz- oder Rubidium-Oszillator lassen sich auch lange GNSS-Störungen (Global Navigation Satellite System) überbrücken."

Im folgenden Video stellen wir Ihnen OSA 5430 kurz vor: youtu.be/iHkMYbmE9Vw.

Weiterführende Informationen zu dieser Pressemitteilung finden Sie unter: adva.li/osa-5430-slides.


Über Oscilloquartz
Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in alten und neuen paketbasierten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA Optical Networking schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.oscilloquartz.com.

Über ADVA Optical Networking 
Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA Optical Networking. Seit über zwei Jahrzehnten macht unsere Technologie Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu generieren. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Veröffentlicht von:
ADVA Optical Networking SE, München, Deutschland
www.advaoptical.com 

Pressekontakt:
Gareth Spence
Tel.: +44 (1904) 69 93 58 
public-relations(at)advaoptical.com

Investorenkontakt:
Stephan Rettenberger
Tel.: +49 (89) 890 66 58 54
investor-relations(at)advaoptical.com

HUG#2174085